Quarantäne aufgehoben

Am 03.04.2020 wurde uns mitgeteilt, dass eine unserer Mitarbeitenden positiv auf das neue Corona-Virus getestet wurde. Daraufhin wurden Mitarbeitende, die Kontakt zu ihr hatten, vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt. Außerdem sind die Bewohnerinnen und Bewohner des gesamten Hauses ebenfalls in ihren Zimmern isoliert worden. Da der letzte mögliche Ansteckungstermin der 01.04.2020 war, galt diese aus Sicherheitsgründen getroffene Maßnahme, bis zum 15.04.2020.

In diesem Zeitraum wurde zweimal ein Abstrich bei allen Bewohnerinnen und Bewohnern des betroffenen Wohnbereiches durchgeführt. Alle Ergebnisse waren negativ, das bedeutet es konnte keine Erkrankung festgestellt werden. Auch bei allen Bewohnerinnen und Bewohnern anderer Wohnbereiche, die in dieser Zeit einschlägige Symptome hatten oder Symptome bei sich selbst angaben, wurden Abstriche mit jeweils negativem Ergebnis durchgeführt.

Ebenfalls waren alle Ergebnisse bei Mitarbeitenden negativ, die einschlägige Symptome zeigten.

Leider ist es so, dass es in der ausklingenden Erkältungszeit und der beginnenden Heuschnupfenzeit immer wieder zu einschlägiger Symptomatik kommt.

Es ist also davon auszugehen, dass die von uns bereits zu Beginn der Corona-Epidemie eingeleiteten Schutzmaßnahmen gegriffen haben. Eine Verbreitung des Virus in der Einrichtung wurde verhindert.

In Absprache mit dem Gesundheitsamt konnten wir die Isolierung der Bewohnerinnen und Bewohner nun also wieder aufheben.

Darüber freuen sich nicht nur unsere Bewohnerinnen und Bewohner, sondern auch wir. Die durchgeführte Quarantäne hat unsere Mitarbeitenden noch einmal zusätzlich belastet.

Deshalb sind wir über diesen Ausgang sehr froh! Bei allen Mitarbeitenden möchten wir uns ganz herzlich für die in der Quarantäne geleistete Arbeit bedanken.

Nun gelten bei uns wieder die allgemeingültigen Regeln:

  • Angehörige dürfen unsere Bewohnerinnen und Bewohner in der Einrichtung nicht besuchen.
  • Nicht zwingend erforderliche Dienstleister (Frisör, etc.) dürfen bei uns nicht tätig sein.
  • Ärztlich angeordnete Therapien können durchgeführt werden, das gilt auch für die Fußpflege.

Bleiben Sie gesund!

m.jahn / Einrichtungsleitung

Weitere Informationen zum Corona - Virus finden Sie unter www.rki.de und https://soziales.hessen.de