Ev. Altenhilfezentrum Korbach steht unter Quarantäne: Mitarbeiterin an Corona erkrankt Keine Symptome bei Bewohnern

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Angehörige, 

das Gesundheitsamt in Korbach hat für unsere Einrichtung Quarantäne angeordnet. Eine Mitarbeiterin ist positiv auf das neue Corona-Virus getestet worden, nachdem sie Symptome gezeigt hatte. Zuvor war sie von Montag bis Mittwoch im Dienst. Sie ist unter häusliche Quarantäne gestellt worden, ebenso wie sieben ihrer Kolleginnen und Kollegen.

Alle beruflichen und privaten Kontakte sind ermittelt worden, die Kontaktpersonen vorsorglich unter häusliche Quarantäne gestellt worden. Bewohner werden jetzt in ihren Zimmern versorgt.

Die Mitarbeiterin hat im Dienst Schutzkleidung/Maske getragen, auch ist sie sehr umsichtig, was die Hygienevorschriften anbelangt. Unsere Hygieneschutz-Maßnahmen sind genau darauf ausgelegt, eine Infektion bei Bewohnern durch Mitarbeitende zu verhindern.

Seit Beginn der Corona-Epidemie haben unsere Mitarbeitenden hinsichtlich Atemwegsinfektionen ein sehr genaues Auge auf unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Ihnen geht es gut. Symptome zeigt bisher niemand.  Wir hoffen, dass es zu keiner Ansteckung durch die Mitarbeitende gekommen ist“, sagt Marcus Jahn, Einrichtungsleiter in Korbach.

Über die neue Situation informieren wir die Angehörigen telefonisch. Das wird aber etwas dauern, denn in den allermeisten Fällen ist es ja nicht mit einem kurzen Anruf getan. Es ist uns wichtig, dass Angehörige auch die Möglichkeit haben, sich gründlich über die neue Situation zu informieren. Eine Info-Telefonnummer wird eingerichtet. Sollte ein Bewohner Symptome zeigen oder positiv getestet werden, informieren wir die Angehörigen natürlich sofort.

 Wir informieren Sie aktuell, wenn sich die Ausgangssituation ändert.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis - bleiben Sie Gesund!

Ralf Pfannkuche, Kaufmännischer Vorstand
und
Jochen Gerlach, Theologischer Vorstand